Poster erstellen

Aus RocketMiners Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Poster sind dekoratives Element, das Bildmotive darstellt. Diese können mit einem Bilderrahmen an Wänden platziert werden. Im Gegensatz zum klassischen Pixelart muss der Spieler nicht unmittelbar das Bauobjekt betrachten, sondern nutzt hierbei die Eigenschaft von Karten die Umgebung einer bestimmten Region darzustellen.

Wichtig: Wenn man den Server mit einem Poster im Inventar wechselt, dann geht die ID des Posters verloren, sodass es danach unbrauchbar ist. Daher nach dem Einkaufen von Postern diese am besten sofort in das eigene Lager schaffen.

Geschichte

Pionierin im Posterbau war einst Tetsuro, die die ersten Poster noch auf Welt 2 erstellt hatte. Zu ihren Motiven gehörten die Gesichter verschiedener Mobs. Insbesondere aber der Pilzkuh. Zunächst waren diese Poster nicht für den kommerziellen Vertrieb gedacht. Kommerziell vertrieben wurden die Poster von Bit01, welcher mit diversen japanischen Motiven anfing. Unter anderem Kalligraphien japanischer Schriftzeichen und einfachen Bildmotiven. Zur damaligen Zeit wurden die Poster noch in den spielereigenen Shops verkauft. Durch den ökonomischen Erfolg und zunehmenden Bedarf wurde später eine vom Team betreute Posterwelt und ein eigener Postershop geschaffen.

Posterwelt und Postershop

Um einen sogenannten Plot zu erhalten, müssen Spieler sich im RocketMiners Forum anmelden und einen Plot reservieren. Dies können die Spieler im Thread 'Posterwelt Anmeldung'. Dabei haben sie die Auswahl zwischen einem 2x2 (4 Karten) oder 4x4 (16 Karten) Plot. Wie bei Grundstücken im Survival, können andere Spieler als Mitglieder eingetragen werden. Der Postershop, in welchem die Poster vertrieben werden können ist ebenfalls in der Posterwelt (Spawn) und kann über ein Portal im Zentrum von Rocket City erreicht werden.

How-To

Angelegt werden Poster horizontal auf einer bestimmten Fläche. Diese Fläche wird durch die von der Karte geladenen Chunks (8x8) festgelegt. Damit hat ein Motiv standardmäßig eine Auflösung von 128x128. Ein Motiv muss daher gewählten Auflösung entsprechen. D.h. 1x1 = 128x128 Pixel, 1x2 Karte = 128x256 Pixel, 2x2 = 256x256 Pixel, usw.. Dafür muss dies zunächst mit einem Bildbearbeitungsprogramm oder speziellen Programmen für Poster/Pixelart in Minecraft auf die entsprechende Auflösung gebracht werden. Darüber hinaus besitzen Karten nur eine begrenzte Anzahl an Farben. Die Kartendaten korrespondieren mit Farben von Blöcken.

Programme

(3D) Poster selbst bauen mithilfe von Forge, der Schematica-Mod, Paint.net und Turi's Map Maker

Anos Museum.jpg

Wenn ihr schon immer mal ein Poster von Anotheps Poster-Museum, oder einem anderen Motiv bauen wolltet, wird euch folgende Anleitung das ganze viel leichter machen.

1. Schritt-Bild vorbearbeitung

Wählt euer Motiv und öffnet es mit dem Programm "Paint.net". In dem Programm solltet ihr zuerst einmal (falls nötig) einen Teil des Motivs ausschneiden. Das kann nötig sein, wenn es auf der X und Y Achse, eine unterschiedliche Anzahl an Pixel gibt, oder das Verhältnis zwischen Hintergrundfläche und Motiv nicht passt. Als nächstes sollte ihr die Größe (Anzahl der Pixel) des Bildes anpassen (128*128* = 1*1, 256*256 = 2*2 Poster, ...). Bedenkt, dass umso größer das Poster wird, umso detailreicher/schöner wird es, aber ihr müsst dann auch umso mehr Material farmen (pro 1*1 Fläche 16384 Blöcke).

SFSA-PB-Größe ändern.jpg

2. Schritt-Instalation

Nun braucht ihr den "Map Maker" von Turi. Unter dem Link [1] kommt ihr immer automatisch zum Download der neuesten Version des Programms. Ihr müsst das Programm von Turi starten und als erstes darin euer Motiv auswählen. Seit der Version 2.0 des Mapmakers müsst ihr zuvor noch JAVA [2] installieren. Optional könnt ihr dem Motiv einen Namen geben. Diesen Namen wird der Ordner im "Save"-Ordner haben, der entsteht, wenn ihr zum ersten Mal mit dem Map Maker etwas erstellt habt.

SFSA-PB-Map Maker download.jpg

Unter "Color/block" seht ihr, welcher Block welche Farbe in einem Poster erzeugt. Hier könnt ihr auch einzelne Blöcke deaktivieren, falls ihr manche Blöcke nicht verbauen/farmen möchtet, wie z. B. Smaragdblöcke. Diese Farben werden euch im Poster dann nicht zur Verfügung stehen. BaseColorIDs: In dieser Datei könnt ihr (indem ihr die Reihenfolge ändert) festlegen, welcher Block als Standard für eine bestimmte Farbe festgelegt sein soll.

Unter "Generate" könnt ihr bei:

  • 2D den Wert im Dropdown ändern, das Poster wird dann nur einen Block hoch und somit leichter zu bauen. Allerdings stehen euch dann nur 51 Farben zu Verfügung – statt der 153 Farben beim 3D-Bauen.
  • Picture erstellt eine Bilddatei, die euch zeigt, wie euer Motiv als fertiges Poster in MC aussehen wird. Dieses Bild solltet ihr dann im Programm "Paint.Net" nochmal öffnen, um von Hand kleine Korrekturen vorzunehmen. Z. B. um mit dem Zauberstab ganzen Flächen eine andere Farbe zu geben oder einzelne Pixel zu entfernen. Es ist von großem Voreil ein Motiv zweimal durch den Map Maker laufenzulassen, falls ihr von Hand Korrekturen vorgenommen habt. Beim ersten Durchlauf am besten nur einen Haken setzen bei "Picture". Die Schematic(s) jetzt schon zu erstellen, hätte zur Folge, dass eure Nachbearbeitungen in den Schematics nicht vorkommen.
  • Block positions braucht ihr nur, wenn ihr das Poster ohne die Schematic Mod bauen möchtet, was nicht zu empfehlen ist, da es die Bauzeit deutlich steigert und sich Fehler leichter einschleichen können.
  • Block amount zeigt euch an, von welchem Block ihr wie viele braucht. Ihr könnt auch andere Blöcke verwenden, die dieselbe Farbe erzeugen. Wenn ihr einen anderen Block für eine Farbe verwenden möchtet, als im Map Maker vorgeschlagen, könnt ihr dies in der "Block ID" ändern. Dann wird euch in der Schematic z. B. statt gelber Wolle gelber Beton angezeigt. Wichtig ist: wenn ihr einen Block ändert, müsst ihr den englischen Blocknamen und seine ID mit einem "Tab" trennen. Überlegt euch also vorher, welche Blöcke ihr verbauen/farmen wollt.
  • schematic erstellt die Dateien, die ihr in den "Schematics"-Ordner, der "Schematica"-Mod verschieben müsst.

Unter "Dimensions" könnt ihr einstellen, wie groß jede einzelne Schematic ist. Die Poster-Bauwelt liegt auf Höhe 4, das max. Bauhöhen-Limit ist bei 255, dass solltet ihr immer so lassen.

Tipp: Wenn das ganze Poster-Grundstück unter Wasser steht, braucht ihr vor dem Runterfallen keine Angst zu haben (empfohlen) und mit einem Homepunkt oder Lift-Schild, ist man schnell wieder oben. So kann man wählen, ob man zb. ein 2*2 Poster als einzelne Schematik haben möchte, oder als 4 Schematiken. Das kann zb. nötig sein, wenn kein 2*2 Slot mehr auf eurem Poster Grundstück mehr frei ist, aber insgesamt 4 Flächen.

SFSA-PB-MapMakerHauptprogramm.jpg

Wundert euch nicht, dass über der Nordlisten-Reihe immer eine Reihe Cobblestone erstellt wird, da damit die Farben auch in der nördlichsten Reihe beim 3D-Bauen stimmen.

Wie man an dem Beispielbild von Anotheps Museum sieht, eignen sich Screenshots aus MC nur bedingt als gute Motiv-Vorlage (sehr unscharf/pixelig als 3*2 Poster).

SFSA-PB-Ano´s Museum-ergebnis.jpg

3. Schritt-nachkorektur

Wie schon erwähnt, solltet ihr nun das in Minecraft-Farben umgerechnete Bild aus dem "Save"-Ordner nun in Paint.Net nachbearbeiten. Ist das getan, lasst das Bild nochmals durch den "Map Maker" laufen. Anders als beim ersten Mal, solltet ihr nun die "Amount"-Liste, die Schematics und bei Bedarf die Blockpositions erstellen.

4. Schritt-Forge

Ihr braucht nun ein Minecraft-Profil in eurem Minecraft-Launcher, das mit "Forge" ausgestattet ist. Erstellt dazu im Launcher ein neues Forge-Profil und downloadet die Schematica-Mod, sowie die "LunatriusCore"-Datei: https://minecraft.curseforge.com/projects/schematica

SFSA-PB-Forgeprofiel.jpg

SFSA-PB-Forge und Schematika download.jpg

5. Schritt-Schematica

Nehmt die Mod "Schematica" und die Datei "LunatriusCore" und schiebt sie in den Ordner Mod (Startleistensuche-%appdata%-roming-.minecraft-mod).

6. Schritt

Nehmt aus dem "Save"-Ordner die Schematic-Datei(en) vom Map Maker und fügt sie in den Schematics Ordner der Schmatica-Mod ein.

7. Schritt

Startet Minecraft mit dem Forge-Profil und der Schematica-Mod, geht anschließend zu eurem Poster-Grundstück in die nordwestliche Ecke. Standardmäßig haben die Funktionen der Schematica Mod noch keine Hotkeys. Die könnt ihr unter Steuerung ändern, wirklich brauchen tut ihr nur die beiden oberen Funktionen der Mod (Load und Manipulate).

8. Schritt-Platzieren des Hologramms

Wenn ihr euer Poster in mehrere Schematics aufgeteilt habt, werden diese automatisch durch die X- und Y-Werte am Ende des Namens sortiert. Wählt eure Schematic aus und ladet sie. Diese ist nun mit hellblauen Blöcken zu sehen. Wenn nötig, könnt ihr unter "manipulate" die Schematic mit den Koordinaten verschieben, bis sie mit dem Poster-Grundstück übereinstimmt. Während euch die "Amount"-Liste in Turis MapMaker die Gesammtmenge angibt, könnt ihr euch in "Manipulate" den Blockbedarf der einzelnen Schematics anzeigen lassen.

SFSA-PB-Schematik ingame laden.jpg

SFSA-PB-Schematik ingame verschieben.jpg

9. Schritt-Das Poster Bauen

Nun könnt ihr losbauen. Die hellblauen Blöcke zeigen euch, welcher Block auf welcher Höhe platziert werden muss. Ihr braucht das Motiv nur noch bequem nachbauen. Platziert ihr einen Block richtig, verschwinden die hellblauen Blockvorlagen (1), erscheint ein Block rot, habt ihr dort einen falschen Block platziert. Wird ein Block lila angezeigt, sollte dort gar kein Block sein. Bei Glazed Teracotta kann es passieren, dass die Blöcke orange angezeigt werden (2). Da die Schematica-Mod eigentlich zum Bauen von Gebäuden gedacht ist, will euch die Mod damit sagen, dass es zwar der richtige Block an der richtigen stelle ist, aber falsch ausgerichtet ist. Das ist jedoch für die Farbgebung und somit auch für das Poster egal.

SFSA-PB-Hologramm.jpg

Trivia

  • Durch die Struktur des Servers können Poster nicht auf alle Welten mitgenommen werden. Poster können ausschließlich auf der Posterwelt und der Raketenbasis im Inventar getragen werden. Beim Wechsel auf andere Welten (Lobby, Farmwelt, etc.) werden die Karten zerstört, da diese auf separaten Servern laufen.
  • Poster in der Posterwelt sollten aus Gründen der Wiederherstellung von Postern nicht überbaut oder vollständig abgebaut werden.
  • Poster dürfen nur von ihren Erbauern kopiert werden! Siehe Server-Regeln - Urheberrecht