Little Roma

Aus RocketMiners Wiki
Version vom 7. Mai 2018, 00:08 Uhr von Undeadqueen (Diskussion | Beiträge) (neue Kategorie und Ergänzungen)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Little Roma ist eine Stadt in Welt 1, welche der antiken Stadt Rom nachempfunden wurde. Vorherrschendes Material ist hier Sandstein in all seinen Varianten.

Geschichtliches

Little Roma wurde am 25.8.2011 von CommanderCool001 und TheRomric mit dem Bau des Colloseums gegründet. Die Lage von Little Roma liegt ca. 2500 Blöcke Südlich von Greenville und grenzt direkt an dem Schienennetz zum Westcoast an.

Infrastruktur

Little Roma besteht zum überwiegenden Teil aus dem Rohstoff Sandstein. Optisch ist die Stadt an dem römischen Setting angelegt, jedoch beinhaltet die Stadt auch einige eher untypische Projekte. Zu Nennen wäre hier zum Beispiel die U-Bahn. Im Zentrum befindet sich das Collosseum, von dem aus die Stadt stetig wächst. Es gibt mehrere kleinere Straßen, die die meisten Viertel und Projekte miteinander verbinden, jedoch gibt es auch eine Hauptstraße, an der auch die größeren Bauwerke anzutreffen sind. Zu nennen sind hierbei etwa die Bibliothek, Assassinia, die Schweinerennbahn und das Pantheon.

Flora

In Little Roma herrschen das ganze Jahr über sommerliche Temperaturen. Es befindet sich in der Klimazone "Tundra" und ist dementsprechend eher schlicht gehalten. Einzig Birken und Eichen finden ihren Platz in Little Roma.

Vorfall vom Juni 2012

Aufgrund eines Serverupdates erzeugte der Server willkürlich neue Biome, sogar auf alten Gebieten. Darunter war auch Little Roma betroffen und lag zu diesem Zeitpunkt unter einer dicken Schneedecke. Das Problem wurde schnellstmöglich behoben. Nachwirkungen vom Schneebiom kann man immernoch am Stadtrand von Little Roma bestaunen.

Fauna

Die Fauna in Little Roma kann sich nicht gerade mit Ruhm bekleckern. Freilebende Tiere sind rar oder nahezu ausgerottet. Es gab Zeiten, da sah man Monate kein wildlebendes Tier. Die meisten Tiere leben in Käfighaltung zur Schlachtung und/oder Züchtung. Durch das regelmäßige Freilassen bestimmter Tiere versucht man die Population freilebender Tiere wieder zu steigern, jedoch mit mäßigen Erfolg.

Wahrzeichen

Das Wahrzeichen von Little Roma ist das Colloseum. Es ist gleichzeitig auch das erste Gebäude der Stadt. Das Colloseum ist zudem als PvP-Arena geeignet. Die Erbauer des Colloseums waren CommanderCool001 und hauptsächlich Romric.

Stadtviertel

Weil Little Roma immer größer wurde und die Erbauer dafür sorgen wollten, dass Little Roma viel Abwechslung bieten sollte, entschloss man sich Little Roma in verschiedene Viertel einzuteilen. In diesen galten teilweise andere Bauvorschriften, aber immer mit dem Grundgedanken ein Teil von Little Roma zu bleiben.

Hafenviertel

Das Hafenviertel liegt östlich direkt am Collosseum und war eines der ersten Viertel, die in Little Roma enstanden. Etwa im Herbst 2011 fing Plague1992 mit dem Bau an und ergänzte immer wieder kleine Details. Der Hafen grenzt direkt an einer Wüste.

Der bisher einzige Hafen in Little Roma besitzt eine kleine Bootswerft, einen Gasthof, einen Bootsverleih, ein Restaurant, einen Fischerladen und eine Küstenwache. Im Hafen liegt ebenfalls eine große Triere an. Etwas nördlich vom Hafen trifft man noch ein entlegenes Bootsschifferhaus an. Südlich vom Hafen erkennt man sehr deutlich, dass sich Little Roma nicht immer 100% genau an sein historisches Vorbild hält. Riesige Holzkräne simulieren einen stufenförmigen Handelshafen mit einen Lagerhaus.

Bauernviertel

Armenviertel

Assassinenviertel

Netherviertel

Das Netherviertel ist ein klassisches Beispiel für die Viertelunterteilung in Little Roma. In diesem Viertel ist die Vorraussetzung, für Gebäude Netherziegel zu integrieren. Plague1992 begann den Bau des Viertels ca. Anfang 2012. Über eine Brücke nördlich vom Hafen gelangt man in das Viertel.

Ins Auge fällt sofort der Brunnen in einer Parkanlage direkt vor dem Torbogen, welcher zum Casino führt. Das Casino zeichnet sich vor allem durch seine opulente Eingangshalle aus, von der man zu einem von vier Minispielen gelangen konnte. Ebenfalls besitzt dieses Viertel eine Lehmgrube, die zur Hälfte in eine Höhle übergeht. Diese Grube beinhaltet ca. 300 Blöcke Lehm. Das Viertel besitzt bisher keine Wohngebäude, da jedes Gebäude einen fiktiven Nutzen hat. Dadurch kann es indirekt auch als Arbeitsviertel bezeichnet werden.

Birkenviertel

Apokalypsenviertel